Rollladenkasten dämmen

Energie sparen ist wieder angesagt. 🙂

Um den Rollladenkasten zu dämmen, muss dieser geöffnet werden. Sollte kein Problem darstellen. Bei der Gelegenheit sollte man noch überprüfen, ob der Gurt auch gleich getauscht werden kann (verschlissen etc.). Denn einmal gedämmt, ist es etwas schwieriger den Gurt zu tauschen, da der Platz danach kleiner ausfällt. Wie man den Gurt tauscht, hatte ich hier kurz beschrieben.

Zum dämmen:
Als erster Schritt muß natürlich gemessen werden. Dazu den Rollladen komplett hochziehen, um zu ermitteln, wieviel Platz zwischen Kasten und Rolllandenpanzer ist. Dementsprechend das Dämmmaterial kaufen. Ich habe ein Kompletset von Powerfix genommen, welches eine Stärke von 13 mm hat. Viel mehr Platz hatte ich auch nicht.

Powerfix Rollladenkastendämmung
Powerfix Rollladenkastendämmung

Das Set beinhaltet die biegbare Dämmplatte und ein Dämmkeil für den Boden des Kastens in dem die Platte gesteckt wird, sowie Dichband zum verschließen der Fugen. Es geht natürlich auch jede andere handelsübliche Dämmplatte.

Rollladen Gurt austauschen

Der Austausch von einem verschlissenen oder sogar gerissenen Gurt muß zwangsweise nicht schwer sein und bedarf in der Regel keiner Fachfirma.

Am Beispiel meines Rollladen, der von unten zugänglich ist, war der Austausch relativ unproblematisch.

Schritte zum Erfolg:
Den Rollladen komplett runter lassen (zwangsweise wenn der Gurt gerissen ist) und die Abdeckung entfernen. Zum Vorschein kommt die Rollladenwelle mit den Endgurten andem der Panzer befestigt ist. Achtung: Gurtwickler ausbauen und gegen aufrollen sichern. Danach Endgurte von der Welle lösen. Somit ist die Rollladenwelle frei und der Rollladengurt kann problemlos abgewickelt werden. Neues Gurtband auf die gleiche Länge wie das alte Band bzw. mit der Faustformel Fensterhöhe x 2 m + 1 m (Gurtscheibe und Gurtwickler) zurechtschneiden (Bsp: 1,50 m (Fensterhöhe) x 2m + 1m = 4,00 m Gurtband). Beide Enden mit einem Schlitz versehen, das neue Gurtband einhaken und auf die Gurtscheibe aufwickeln. Soviel übrig lassen, das etwas vom Gurtband auf den Gurtwickler gewicklet und montiert werden kann. Achtung: Beim Gurtwickler am besten mit Handschuhen arbeiten, um Verletzungen zu vermeiden (Gespannte Rolle!!) und wieder gegen aufrollen sichern. Danach Endgurte an der Rollladenwelle befestigen, Gurtwickler einbauen und testen ob alles wieder funktioniert. Abdeckung montieren und fertig.