TP-Link WR1043ND – hängt sich auf

TP-Link WR1043ND
TP-Link WR1043ND

Kurz und Knapp: Kein Einzelfall.

Wenn der TP-Link WR1043ND für die PPPoE zuständig ist, sowie DHCP aktiv ist, hat das kleine Gerät etwas zu leisten. Scheinbar ist die Firmware nicht dafür geschaffen. 🙂 Das Webinterface ist nach ca. 10 Tagen reproduzierbar nicht mehr erreichbar, DHCP funktioniert auch nicht mehr und die SYS LED leuchtet dauer. Das Gerät kann nur noch durch kurzes trennen der Stromzufuhr reanimiert werden. Bis die 10 Tage wieder erreicht sind.

Meine Konfiguration:

Firmware Version: 3.13.15 Build 140319 Rel.41339n
Hardware Version: WR1043ND v1 00000000

Da eh ein neues Modem fällig war, habe ich mir ein Modem Router D-Link DSL-321B angeschafft. Nun managed der TP-Link nur noch den WLAN Zugriff und mehr nicht. Durch diese Entlastung läuft der TP-Link ca. 50 Tage durch. Danach war allerdings auch wieder Schluss. Das ist zwar ein guter Erfolg, aber auf Dauer natürlich nicht akzeptabel. Ein Austausch ist unausweichlich.[Update 30.08.2015: 99 Tage ohne Probleme.]

TP-Link WR1043ND von OpenWRT zur Original Firmware

Nachdem ich mit OpenWRT nicht zufrieden war, wie im Artikel „OpenWrt und TP-Link TL-WR1043ND“ zu lesen ist, habe ich den Router nun wieder mit der Original Firmware ausgestattet. Anders als im Forum von OpenWRT zu lesen, verlief das flashen reibungslos.

Es sind nur 3 Schritte nötig:

  1. Original Firmware von TP-Link downloaden und auf dem Router in „\tmp“ speichern (per wget wenn eine Internetverbindung besteht oder per ftp …)
  2. In der Konsole „mtd -e firmware write wr1043nv1_en_3_11_5_up.bin  firmware“ eingeben (wichtig ist, das zweimal firmware eingegeben wird)
  3. Reboot des Routers – fertig

Nur noch die Settings vornehmen und fertig.

OpenWrt und TP-Link TL-WR1043ND

Ich habe mir mal wieder was gegönnt. Einen neuen Router von TP-Link. Mein alter Linksys Wrt54GL mit Tomato 1.27 Firmware kann kein 11n (IEEE 802.11n), also musste mal wieder was neues ran. Auch einen, den man mit alternativer Firmware betreiben kann. Da kam mir der WR1043ND ganz recht.

Die originale Firmware hatte ich mir nur kurz angeschaut und kurz darauf habe ich meinen neuen Router die OpenWRT Firmware verpasst.

OpenWRT auf  einen TP-Link TL-WR1043ND installieren ist eigentlich recht simple, wenn man sich an das „HowTo“ hält.

Installationshinweise und sonstige Beschreibungen sind hier zu finden.

Zu den angeboten Binaries ist zu sagen, das openwrt-ar71xx-tl-wr1043nd-v1-squashfs-factory.bin für den Ersatz der Original Firmware ist und das openwrt-ar71xx-tl-wr1043nd-v1-squashfs-sysupgrade.bin ist zu verwenden, wenn OpenWRT schon installiert ist.

Wichtig ist das man die beiden Pakete kmod-ath9k und wpad-mini (hostapd-mini funktioniert auch)  installiert, damit man die WLAN Funktionalität erhält.