FHEM – MySensors Ethernet Gateway

MySensors Ethernet Gateway
MySensors Ethernet Gateway

MySensors ist OpenSource mit einer relativ großen Community und bestens für die Erweiterung der Hausautomatisierung geeignet. Gesendet wird auf dem 2,4 GHz ISM Band. Ich habe mit einen „Pulse Powermeter“ angefangen. Später kam ein Wasserzähler und ein Gaszähler hinzu. Die Sensoren werden mit einem USB Netzteil betrieben. Es gibt natürlich auch die Möglichkeit, die verschiedenen Sensoren mit Batterien zu betreiben.

Zum einbinden der MySensors Komponenten wird ein Gateway benötigt. Dieser ist das Verbindungsglied zwischen den Sensornodes und FHEM. Ich habe für meine MySensors Geräte den Ethernet Gateway zusammengebaut. Der Gateway funktioniert bis heute zu 100%. Es gibt noch 3 weitere Gatewayarten, unteranderem auch ein Serial Gateway. Mein Ethernet Gateway habe ich in eine einfache Aufputzabzweigdose aus dem Baumarkt gepackt und im Keller an die Wand geschraubt.

Der Gateway ist relativ einfach zusammmen zu bauen und das gesamte System ist beliebig erweiterbar. Auf der Seite wird von 64516 Sensoren geschrieben, die in der Theorie möglich wären. Unteranderem sind Beispiele für Türkontaktsensoren, Gas- Wasser und Stromzähler, sowie Licht, Temperatur und Drucksensoren beschrieben.

Hardware

Benötigt wird ein Arduino (ich habe einen nano verwendet), ein Transceiver Modul nRF24l01+ und das WizNET (W5100) Ethernet Modul. Die Verdrahtung ist auf der MySensors Seite sehr gut beschrieben.

FHEM

In FHEM sind die MySensors Komponeten fester Bestandteil. Zum Einbinden des Gateways:

define <name> MYSENSORS <ip:port>
attr <name> autocreate 1

Es wird autocreate zur einfachen Aufnahme der Sensoren unterstützt. Somit braucht man sich nicht selbst um die Definitionen zu kümmern.

Mysensors Gateway in FHEM
Mysensors Gateway in FHEM

One thought on “FHEM – MySensors Ethernet Gateway

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.