FHEM Heimautomatisierung – FS20 S8M Sendemodul und Reedkontakt

Das erste FS20 Modul hab eich mit FHEM in betrieb genommen. Da es das Erste war, habe ich alles in Werkseinstellung gelassen. Somit habe ich einen generierten Hauscode, den ich dann für die nächsten Geräte verwenden werde. In FHEM wurde das Modul mit Hilfe der autocreate Funktion automatisch angelegt. Dazu habe ich lediglich die Taster nach der Reihe kurz gedrückt. Da ich es als 4 Kanal verwende, reichte jede zweite aus. 🙂

Die Reichweite innerhalb des Hauses ist ganz okay. Der CUL ist noch im Wohnzimmer und konnte das Sendemodul aus dem Dachgeschoss, wenn auch mit gefühlten 10 % Verlust,  empfangen.

Ziel war es ja, die Fenster und Türen zu überwachen. Dafür habe ich Alarmkontakte gekauft, die im Ruhezustand geschlossen sind.

Problem:
Dauersignal bei geschlossen Kontakt am FS20 blockiert alle anderen Kanäle, sowie das SRD-Band (1 % Regel). Das FS20 S8M verhindert das senden für 60 Minuten. Im FHEM würde dies bis dahin das Dimmen auslösen und die Log’s voll schreiben. Also nicht praktikabel.

Lösung:
Einen Impuls bei Änderung des Kontaktzustands erzeugen.

1. Möglichkeit:
Eine Vorschaltung, die aus einem Dauersignal ein kurzen Impuls erzeugt. Wird der Taster SW1 (Reedkontakt) geöffnet, wird an Pin 1 ein kurzer Impuls ausgelöst. Beim schließen von SW1 wird dementsprechend an Pin2 ein Impuls ausgelöst.

Fensterkontakt Vorschaltung
Fensterkontakt Vorschaltung (Quelle: Nutzer digitron)

Funktioniert bis dato (seit ein Monat) wunderbar. (link)

2. Möglichkeit:
Per Relais gelöst (link und wiki link).

Es gibt bestimmt noch mehr Möglichkeiten bzw. schon fertige Schaltungen, wie zum Beispiel ein IC Flankendetektor / Flanken-Impulswandler.

4 thoughts on “FHEM Heimautomatisierung – FS20 S8M Sendemodul und Reedkontakt

  1. Hallo Matcher, hast du zufällig mal das Platinenlayout zu digitron Schaltung gefunden, oder entworfen ? Ich hatte es zwar mal mit Target gemacht, aber komme nach einem Headcrash nicht mehr an die Daten ran.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.