Keine Wlan-Verbindung vom Archos 70c cobalt

Vor kurzen hatte ich massive Probleme mit dem Archos 70c cobalt und dem WLAN. Das Tablet konnte keine Verbindung mehr mit dem TP-Link auf Dauer herstellen. Ständige Authentifizierungsprobleme. Die Ursache konnte ich nicht wirklich herausfinden, da es bis dahin funktioniert hatte. Es kam kein Update vom Android OS für das Archos und der WLAN Router (TP-Link TL-WR1043nd) hat sich auch nicht geändert. Alle anderen WLAN Teilnehmer hatten keine Probleme. Was habe ich gemacht?

Als Erstes habe ich mit einem Wifi … Weiterlesen

FHEM – Wasserzähler auslesen mit Hilfe von MySensors

Wasserzähler die mit einem metallischen Messrad (Halbmond aus Metall) ausgestattet sind (Abb. 1), können mit Hilfe eines induktiven Näherungssensor (Abb. 2) ausgelesen werden. Dabei wird beim Erkennen eines metallischen Objektes ein Reedkontakt im inneren des Sensors geschlossen. Diesen Implus kann man zum Beispiel mit Hilfe von MySenors.org „WaterMeter – Sketch“ ausgewertet werden und nach FHEM übertragen werden. Das setzt noch zusätzliche Hardware voraus, wie den notwendigen Gateway. Weiterhin ist MySensors fester Bestandteil in FHEM.

Bei einem Qn … Weiterlesen

Tablet Wandhalterung – Eigenbau

Für meine Hausautomatisierung (FHEM) habe ich mir ein Tablet Archos 70c Cobalt (7″) als Infopanel für die Wand gekauft. Das Tab ist relativ günstig und reicht für die Anwendung vollkommen aus. Es zeigt lediglich eine Webseite an, die in kurzen Abständen neu geladen wird.

Nach einer erfolglosen Suche einer gescheiten und bezahlbaren Wandhalterung habe ich mir kurzerhand eine selbst gebaut. Voraussetzung war es, keine sichtbare Halterung.

Die Kosten belaufen sich auf ca. 5,40 € ohne Schrauben und Dübel.

Die Zutaten:… Weiterlesen

TP-Link WR1043ND – hängt sich auf

Kurz und Knapp: Kein Einzelfall.

Wenn der TP-Link WR1043ND für die PPPoE zuständig ist, sowie DHCP aktiv ist, hat das kleine Gerät etwas zu leisten. Scheinbar ist die Firmware nicht dafür geschaffen. 🙂 Das Webinterface ist nach ca. 10 Tagen reproduzierbar nicht mehr erreichbar, DHCP funktioniert auch nicht mehr und die SYS LED leuchtet dauer. Das Gerät kann nur noch durch kurzes trennen der Stromzufuhr reanimiert werden. Bis die 10 Tage wieder erreicht sind.

Meine Konfiguration:

Firmware Version: 3.13.15 Build

Weiterlesen

FHEM – Ein Selbstbau CUL 868

Mein neustes Projekt war ein Selbstbau CUL (CC1101 – USB – Lite module) für wenig Geld. Eigentlich brauchte ich schon immer einen zweiten CUL als RFR (RF Router) für meine Wetterstation KS 300, welche auf dem Dach montiert ist. Der Empfang war sehr fragil, d.h. mit etwa 85 % Verlust an Daten. Um die KS 300 relativ gut zu empfangen, musste ich den Haupt-CUL um konfigurieren. Nichts besonderes. Die ursprüngliche Standard-Konfiguration ist

freq:868.300MHz bWidth:325kHz rAmpl:42dB sens:4dB

Weiterlesen

FHEM Heimautomatisierung – Markisenbeleuchtung

An dieser Stelle möchte ich Euch mein neues Selbstbauprojekt vorstellen. Dabei handelt es sich um eine Markisenbeleuchtung mit LED Stripes. Da ich bis dato noch keine Lampe auf der Terrasse hatte, jedoch eine elektrisch ausfahrbare Markise, lag es auf der Hand den Strom von dort abzuzweigen und für eine Beleuchtung zu verwenden. Aber nicht für irgendeine, sondern eine per Funk angebundene und dimmbare LED Beleuchtung an den Gelenkarmen der Markise. Da die Gelenkarme frei liegen, kann ich auch bei eingefahrener … Weiterlesen

FHEM Heimautomatisierung – Waschmaschinenmelder

Ist die Waschmaschine fertig? FHEM kann mit einfachen Mitteln eine Fertigmeldung generieren und das ohne vorher einen Timer manuell zu starten oder ähnliches.

Ein Waschmaschinenmelder auf Basis des FS20 FMS ist schnell in FHEM integriert. Die nötigten Zutaten sind:

und optional zur Benachrichtigung mindestens ein weiteres Notify für:

  • Logitech SqueezeBox -> Sprachnachricht
  • Enigma -> Nachrichtenfenster
  • andNotify -> Pushnotification auf das mobile Endgerät

 

Definition des FS20 FMS:

define

Weiterlesen

Remote Debugging mit Visual Studio 2010 in Domainumgebung

Szenario:

Eine zu debuggenden .NET Anwendung auf einer bestehenden virtuellen Maschine (Windows 7), welche kein Teil einer Domäne ist und einen Computer innerhalb einer Domäne mit Visual Studio 2012.Im speziellen geht es hier um managed Code Debugging.

Einrichtung der Remote Umgebung:

Auf der Remoten Seite müssen einige Dinge im Vorfeld eingerichtet werden:

  1. Erstellen eines neuen Benutzerkontos mit dem gleichen Benutzernamen und Benutzerpasswort, wie der Dämonenaccount.
  2. Neuen Account der Gruppe Administratoren zuweisen.
  3. Mit den neuen Account anmelden.
  4. Remote Debugger (32-bit/64-bit
Weiterlesen

FHEM Heimautomatisierung – FS20 Schaltinterface SI3

Seit anfang des Jahres gibt es eine neue FS20 Komponente. Es handelt sich um ein batteriebetriebenen 3-Kanal Unterputzsender, mit dem es möglich ist, bis zu drei externe Öffner- bzw. Schließerkontakte zu überwachen. Die Statusänderung wird sofort beim ändern des aktuellen Schaltzustandes einmalig gesendet. Die Größe (54 x 46 x 20 mm) ist gleich dem nicht mehr erhältlichen FS20 WS1 (Wechselschalter), sodass dieses Modul auch ohne Problme in eine Schalterabzweigdose passt.

Im Moment wird der relativ günstige FS20 Sender als Bausatz … Weiterlesen

.NET – Debugging optimized managed code / Disable JIT Optimization

Builds von managed Code, speziell Release Builds, werden schon zur Compile-Zeit geringfühig optimiert. Intern des Binaries wird zusätzlich ein Flag gesetzt, um die (Just-In-Time) Optimierung zur Laufzeit zu aktivieren. Demzufolge wird der Code unmittelbar vor Ausführung optimiert (geJITed).

Um so einen Code sinnvoll zu debuggen, benötigt man lediglich ein INI file, um die JIT Optimierung abzuschalten.

Schritte:

  1. Anwendungen schließen, welche den optimierten Code benutzen.
  2. Ein neues Textfile erstellen, welches den gleichen Namen besitzt, aber die neue Extension .ini (Bsp.:
Weiterlesen